Die wichtigsten Vorteile der Mediation


Kostenersparnis

Mediation ist in der Regel billiger als ein Gerichtsverfahren.
Die Klienten sparen oft auch beträchtliche Gutachterkosten, weil sich die Parteien in der Regel selbst darauf verständigen, wie sie Werte berechnen lassen.

Schnelligkeit und unbürokratische Abwicklung

Mediation ist meist schneller als ein Rechtsstreit, da alle Gespräche direkt geführt werden und die Klienten selbst den Zeitplan bestimmen. Die so gewonnenen Ressourcen an Zeit, Geld und - nicht zu vergessen - Nerven können im Unternehmen positiv eingesetzt werden.

Volle Kontrolle über das Ereignis

Als Partei in einem Mediationsverfahren sind Sie völlig autonom, d.h., Sie bestimmen selbst, ob Sie eine Lösung für gut und zukunftsfähig halten. Das Risiko einer unkalkulierbaren Fremdentscheidung, wie z.B. bei Gericht, ist ausgeschlossen. Sollte eine Mediation zu keinem von Ihnen vertretbaren Ergebnis kommen, bleibt noch immer das Netz des Rechts: Sie haben die Freiheit, auf jedem Punkt des Wegs abzubrechen und können dann die bisher üblichen Wege über Anwalt und Gericht gehen.

Hohe Tragfähigkeit der Lösungen, Rechtssicherheit

In Gerichtsverfahren gibt es meist einen „Sieger“ und einen „Verlierer“.
In der Mediation hingegen wird sicher gestellt, dass beide Seiten eine Regelung erarbeiten, für die sie auch volle Verantwortung übernehmen. Die so gefundenen Lösungen halten, weil sie wirtschaftlich für beide Seiten sinnvoll und tragbar sind. Aus dem früher üblichen „Gewinner-Verlierer“-Prinzip wird eine „Gewinner-Gewinner“-Lösung, also beide Seiten stehen zu der Lösung, weil sie beide gewinnen.

Der Mediator unterstützt seine Klienten durch seine Verfahrens-Kompetenz und stellt sicher, dass die Schlussvereinbarung durch die Vertrauensanwälte der Klienten rechtlich einwandfrei abgesichert ist.


Optimierung der Geschäftsbeziehungen

Da die Lösungen nach einem Mediationsverfahren für beide Seiten sachlich und emotionell befriedigend sind, werden Geschäftsbeziehungen, die schon gefährdet schienen, oft auf eine neue, vertrauensvolle Basis gestellt.


Vertraulichkeit

Gleich zu Beginn der Mediation wird zwischen den Klienten und dem Mediator Vertraulichkeit vereinbart. Informationen werden also nur in beidseitigem Einverständnis nach außen gelangen. Das Image Ihres Unternehmens bleibt erhalten, die Konkurrenz erfährt nur, was Sie selbst bestimmen.