Führungstechniken

B. FÜHREN MIT MEDIATIVEN UND MODERATIVEN TECHNIKEN
Voraussetzung für diese Blocks ist ein erfolgreicher Abschluss des Seminars A.1.

B.1. Grundlagen der Kommunikation (1Tag)

B.2. Einführung in das Denken und Handeln als MediatorIn
(1 Tag)

B.3. Die Führungskraft als ModeratorIn bzw. MediatorIn
(ca. 1-2 Tage, je nach Interesse, Vorbildung und Erfahrung der TeilnehmerInnen)

B.4. Die Führungskraft als Coach

B.5. Interkulturelles Management:
„Hoppalas“ und Tipps aus der Praxis

Dieser Workshop hat sich als halb- oder eintägiges „Reflektieren“ mit Führungskräften sehr bewährt.

Inhalte, Zeiten, Orte werden mit Ihnen vorher abgestimmt, damit eine hohe Wirksamkeit der erlernten Inhalte sichergestellt wird.

Da mit den Themen auch Persönlichkeitsbildung verbunden ist, macht es Sinn, die Ausbildung vom Tagesgeschäft abzukoppeln und eine ruhige Atmosphäre, z.B. in einem Seminarhotel, bereit zu stellen, in dem man auch übernachten kann.

B.6. Begleitung schwieriger Sitzungen als neutraler Moderator
z.B. in Nachfolgediskussionen, Familienrat, Aufsichtsratssitzungen u.ä.

C.STRATEGIE UND MANAGEMENT GRENZÜBERSCHREITENDER KOOPERATIONEN
IM CEE-RAUM
Dieser Workshop wurde für Wochenseminar entwickelt, das ich jährlich für Studenten des letzten Semesters als Lehrveranstaltung an der FH Joanneum Graz halte.

Die Inhalte sind u.a.:
Überlegungen zur Strategie-Entwicklung
Erfolgreiche Geschäftsmodelle in den CEE-Ländern
Chancen und Gefahren im Management mit und in anderen Kulturen Verhalten in unerwarteten Situationen, Krisenmanagement, Persönlichkeitsbildung